Rezepte

GEMÜSECURRY MIT GEMISCHTEM WILDREIS

 
FÜR 3 PERSONEN

250 g Reismischung mit Wildreis
1 EL Kokosöl
100 g Zwiebeln, halbiert und in Scheiben geschnitten
3 Knoblauchzehen, grüner Keimling entfernt und Zehen grob gehackt
20 g Ingwerwurzel, geschält und in Würfel geschnitten
1 Petersilienwurzel, geschält, halbiert und in Scheiben geschnitten
100 g Fenchelknolle, in Scheiben geschnitten
je ½ rote, gelbe und grüne Paprikaschote, entkernt und in Stücke geschnitten
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
130 g Zucchini, halbiert und in Stücke geschnitten
1 EL Currypulver
1 Msp. Chiliflocken
1 EL Honig
400 g cremige Kokosmilch
70 g Kaiserschoten, der Länge nach halbiert 

 

1  Den Reis nach Packungsangaben garen.

Währenddessen einen Wok auf hoher Stufe erhitzen. Das Kokosöl zugeben und heiß werden lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hineingeben und 2 Minuten unter Rühren anbraten. Dann Petersilienwurzel, Fenchel und Paprika einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Deckel aufsetzen und 3 Minuten garen, dabei zwischendurch durchrühren.

3  Die Zucchini zugeben und 1 Minute mit anschwitzen. Dann Currypulver, Chiliflocken und Honig zufügen, mit Kokosmilch auffüllen und aufkochen. Abdecken und weitere 4–5 Minuten garen. Zum Schluss die Kaiserschoten zugeben und 1 Minute mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4  Das Gemüsecurry mit dem fertig gegarten Reis auf drei Tellern anrichten und servieren.

 

 

WOLFSBARSCHFILET AUF BELUGALINSEN-GEMÜSE

 
FÜR 2 PERSONEN
FÜR DAS LINSENGEMÜSE 

60 g Belugalinsen
60 g Karotte
60 g Petersilienwurzel oder Pastinake
60 g Zwiebel
½ Stange Staudensellerie
20 g Butter
1 Zweig Rosmarin, Nadeln gehackt
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
120–130 g Gemüsebrühe
1 EL milder Weißweinessig 

 
FÜR DEN FISCH

2 Wolfsbarschfilets, eventuelle restliche Gräten entfernt und Fisch in 4 Stücke geschnitten
½ TL Sonnenblumenöl
Meersalz
2 Zweige Rosmarin
 

1  Für das Linsengemüse die Linsen in ein Sieb geben und kurz unter fließendem kaltem Wasser abbrausen.

Mit 250 g Wasser in einen Topf geben (nicht salzen), zum Kochen bringen und 18–20 Minuten köcheln lassen. In ein Sieb abgießen, unter fließendem kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Währenddessen Karotte, Petersilienwurzel, Zwiebel und Sellerie schälen beziehungsweise putzen und in Stücke schneiden. Dann das Gemüse im elektrischen oder mit einem manuellen Zerhacker zerkleinern.

Die Butter auf mittlerer Stufe in einem Topf erhitzen, zerkleinertes Gemüse und Rosmarin hineingeben und 2–3 Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Brühe angießen, abdecken und 4–5 Minuten köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren. Abgetropfte Linsen und Essig zugeben, aufkochen und eventuell nachwürzen.

Für den Fisch die Filets unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Hautseite jeweils zweimal einschneiden.

Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Sonnen blumenöl darin ausstreichen und heiß werden lassen. Die Fleischseite der Fischstücke leicht salzen, dann mit der Hautseite in die Pfanne legen und etwa 2 Minuten braten. Den Fisch wenden, den Rosmarin mit in die Pfanne geben und 30 Sekunden weiterbraten. Vom Herd nehmen und 1–2 Minuten in der Pfanne ruhen lassen.

Das Belugalinsen- Gemüse auf zwei Teller verteilen, die Wolfsbarschfilets darauf anrichten und servieren.

TIPP Den Fisch beim Braten auf der Hautseite erst dann wenden, wenn man einen knusprigen Rand sehen kann

 

 

AUBERGINENSCHNITZEL MIT AJVAR-DIP

 
FÜR 2 PERSONEN

1 große Aubergine (300–350 g)
Meersalz
1 Ei (Größe L)
2–3 EL Weizenmehl (Type 405)
90 g Paniermehl (am besten selbst gemachtes)
4–6 EL Erdnuss- oder Pflanzenöl
frische kleine Kräuterblätter nach Wahl (z. B. Basilikum  oder Petersilie) zum Garnieren
½ Biozitrone, in Stücke geschnitten

 

FÜR DEN DIP

125 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
50 g scharfes Ajvar aus dem Glas
15 g Honig
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 

1  Von der Aubergine den Stielansatz abschneiden. Die Aubergine waschen, trocken tupfen und längs in sechs Scheiben schneiden. Ein kleines Backblech leicht mit Salz bestreuen, die Auberginenscheiben darauflegen, die Oberflächen leicht salzen und 15 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit für den Dip den Joghurt mit Ajvar, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und kalt stellen.

3  Zum Panieren das Ei mit 1–2 EL Wasser in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl und Paniermehl jeweils auf einen Teller streuen. Die Auberginenscheiben zwischen Küchenpapier legen und trocken tupfen. Zunächst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen, anschließend im Paniermehl wälzen und gut andrücken.

4  Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Erdnussöl darin heiß werden lassen. Die panierten Auberginenscheiben im Öl von beiden Seiten je 3–4 Minuten knusprig braten.

5  Die Auberginenschnitzel auf zwei Teller verteilen, nach Wahl mit Kräutern garnieren und mit den Zitronenstücken zum Beträufeln servieren. Dazu den Ajvar-Dip reichen.

TIPP Servieren Sie zu den Auberginenschnitzeln einen mit Vinaigrette angemachten Blattsalat. Durch das Salzen wird der Aubergine Wasser entzogen und das entstandene Salzwasser gibt ihr später den Geschmack.

 

 

DOC FLECKS FRÜHSTÜCK

 
Für 1 PERSON

3 große EL Magerquark
3 EL Biokuhmilch (alternativ Reis-, Hafer- oder Mandeldrink)
20 ml Ölmischung aus omegageschützt hergestelltem Biolein- und -weizenkeimöl (optional mit DHA und Vitamin-D3-Zusatz)
1 TL Honig nach Geschmack
1 Spritzer Zitronensaft
Früchte nach Belieben (gewaschen und geputzt, z. B. 1 Banane, Mango, Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Äpfel, Kiwi, Papaya; ggf. auch Trockenobst wie Datteln, Feigen, Aprikosen in kleinen Stückchen)
für die Deko gehackte Walnusskerne, Mandelsplitter, Cashewkerne oder Omega-Lein-Crunch (Leinsamen nur mit Bioapfelsaft gesüßt)

 

Quark, Milch, Öl, Honig nach Geschmack und Zitronensaft im Mixer oder mit dem Pürierstab mixen. Früchte gegebenenfalls schälen und klein schneiden. Das Müsli mit Früchten servieren und mit Nüssen oder Früchten dekorieren.

Beispiele für Obstmischungen: ½ Banane, ½ Apfel und Heidelbeeren als Deko oder ½ Banane, ½ Mango und Himbeeren als Deko.

TIPP Mit 1 Msp. gesunder Gewürze wie Kardamom, Kurkuma, Koriander, Ceylon-Zimt oder Bourbonvanille verfeinern.

 

 

... LAKTOSEFREIE UND VEGANE VARIANTE

 
Für 1 PERSON

2 EL Chiasamen
150 ml Reis-, Mandel-, Kokos- oder Haferdrink
20 ml Ölmischung aus omegageschützt hergestelltem Biolein- und -weizenkeimöl (optional mit DHA und Vitamin-D3-Zusatz)
Früchte nach Belieben (z. B. Bananen, Heidelbeeren,1–2 Datteln,1 Trockenfeige, ½ EL Gojibeeren)
1 Spritzer Zitronensaft
gehackte Walnusskerne, Mandelsplitter oder Cashewkerne

 

Die Chiasamen in Reis-, Mandel- oder Haferdrink einweichen. Mit dem Öl und dem Zitronensaft mischen. Früchte gegebenenfalls schälen und klein schneiden. Das Müsli mit Früchten servieren und mit Nüssen oder Früchten dekorieren.

 

 

POWERBREI

 
Für 1 PERSON

2 EL zart schmelzende Haferflocken
1 TL helle oder dunkle Chiasamen
1 Banane (geschält und zerdrückt)
1 Apfel (gewaschen und fein gerieben)
1 Möhre (fein gerieben)
10 Mandeln (gehackt)
1 EL Zitronensaft

 

Alle Zutaten miteinander vermengen, 5 Minuten ruhen lassen und lustvoll genießen.

 

 

Feine Erbsen-Minz-Suppen

Mit marinierten Avocadostücken

 

Für 2 Personen

15 g Ghee (Butterschmalz)
140 g Zwiebeln, geschält, halbiert und in Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält, halbiert, grüner Keim entfernt, gehackt
230 g feine TK-Erbsen
500 ml Gemüsebrühe
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
½ Avocado, Kern entfernt, geschält und gewürfelt
Saft von 1 Limette
½ Handvoll Minzeblätter, gewaschen und grob gehackt, plus 2 Minzestängelspitzen für die Deko

 

Ausserdem

1 Ausstechring (Ø 5–6 cm) zum Anrichten

1 Das Ghee stark erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin kurz anschwitzen. 180 g Erbsen zugeben, durchrühren, mit Gemüsebrühe angießen und sofort mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe im geschlossenen Topf 5 Minuten kochen lassen.

2 In der Zwischenzeit für die Einlage die restlichen Erbsen 1 Minute in kochendem Wasser garen und abgießen. Die Avocadowürfel mit Limettensaft, einer Prise der gehackten Minze und etwas Salz vermengen. Mit einem Ausstechring (Ø 5–6 cm) in den Suppentellern anrichten.

3 Die Suppe in einem für heiße Speisen geeigneten Mixer oder mit dem Pürierstab mit der restlichen gehackten Minze gut durchmixen. In die Teller geben und die gekochten ganzen Erbsen dazugeben. Mit den Minzestängelspitzen dekorieren.

 

 

Leckere Süsskartoffelwaffeln

 

Für 2 Personen
Für 6-7 dicke Waffeln

300 g Süßkartoffeln, geschält und mit einem elektrischen Zerkleinerer zerkleinert oder gerieben
350 g Dinkelmehl (Type 630)
125 g weiche Butter
100 ml Milch
100 g Olivenöl
100 ml Weißwein
2 TL Meersalz
1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss
Fett für das Waffeleisen

 

Ausserdem

Waffeleisen, am besten ein belgisches

1Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Flachrührer zu einem cremigen Teig rühren.

2 Das Waffeleisen gut vorheizen, leicht einfetten und die Waffeln portionsweise knusprig backen.

 

 

 

Kurse

In Kürze werden hier Kurse angeboten. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.

 

 

Schlank Download

 

 

Schlank Literatur